Dienstag, 18. Juli 2017

Gemeinsam Lesen #91

Hallo zusammen!

Irgendwie bin ich heute ganz mit den Wochentagen durcheinander, es ist ja schon Dienstag :D 


Bei den Schlunzen wird heute wieder gemeinsam gelesen :) 

Welches Buch liest und und auf welcher Seite bist du?


Ich habe gerade erst begonnen und bin auf S. 22.

Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite?

"Fackeln brannten auf den Zinnen."

Was möchtest du aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe ja gerade erst begonnen und dann daher erstmal nur sagen, dass ich mich sehr auf das Buch freuen! Wenn es mir gefällt kann ich schließlich die ganze Reihe in einem Rutsch lesen und muss nicht erst noch auf Folgebände warten :)
Den Einstieg direkt in ein illegales Teppichrennen fand ich auf jeden Fall schon mal sehr spannend!

Wer hat dir schon mal ganz überraschend einen Bücherwunsch erfüllt?

Sogar schon 2 Mal! :)

Zum einen hat die liebe Anka mir letztes Jahr zur leipziger Buchmesse den ersten Teil von Lying Game mitgebracht. Das hatte mich angesprochen und da Sie es nicht behalten wollte, hat Sie es mir kurzerhand mitgebracht. Sehr lieb wie ich finde!

Außerdem dann gerade erst vor ein paar Tagen mein Freund. Er hat mir im Thalia spontan "Die Krone des Schäfers" von Terry Pratchett gekauft. Bin mal gespannt wie ich es finden werden :) 


Montag, 17. Juli 2017

[Rezension] Das Porzellanmädchen

Max Bentow - Das Porzellanmädchen

Quelle

Bibliografische Angaben

Titel: Das Porzellanmädchen
Autor: Max Bentow
Seiten: 384
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 17.07.2017
ISBN: 978-3-442-20511-0
Preis: 15.00€

Klappentext

Luna Moor ist eine gefeierte junge Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Keine schreibt so packend und mitreißend wie sie über die Abgründe der menschlichen Seele, und ihre Bücher gehen unter die Haut. Niemand ahnt, dass Luna selbst als junges Mädchen in die Hände eines Wahnsinnigen fiel und ihm nur knapp entkam. Seither quält sie die Erinnerung an den Täter, und eines Tages fasst sie den kühnen Entschluss, an den Ort ihres Martyriums zurückzukehren. Sie will eintauchen in die bedrohliche Atmosphäre des einsam gelegenen Hauses, in dem sie einst gefangen war, und versuchen zu verstehen, was damals geschah. Gemeinsam mit Leon, dem Sohn einer Freundin, richtet sie sich ein in dem verlassenen Haus im Wald. Sehr schnell muss sie jedoch erkennen, dass sie in einen Albtraum geraten ist, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint. Aber ist Luna wirklich das unschuldige Opfer, das sie vorgibt zu sein?

Rezension

Es ist ja so, dass ich wirklich ein Fan der Nils Trojan Serie von Max Bentow bin, denn ich mag den Ermittler sehr und erlebe gern Abenteuer und spannende Fälle mit Ihm. Was zum großen Teil natürlich auch dem Schreibstil des Autors geschuldet ist, der dem Ganzen ja erst Leben einhaucht. 

Als ich also herausfand, dass es sich bei diesem Buch nicht um einen weiteren Fall der Trojan Serie handelt, war ich kurz ein bisschen angeknartscht und wusste nicht so recht, wie ich das finden soll. Ich wollte das Buch aber natürlich trotzdem lesen, habe das auch getan und wie mir das Ganze gefallen hat, könnt Ihr jetzt lesen: 

Meine anfängliche Skepsis war eigentlich schon nach dem Prolog ausgeräumt weil der alleine schon einfach so spannend war o.O Auch etwas verstörend muss ich sagen, aber sehr spannend und ein toller Einstieg. 

Dann lernen wir auch schon unserer Hautperson Luna Moor kennen. Sie ist eine junge Thrillerautorin, die Ihren ganz eignen Horror verfasst und für Ihr letztes Buch ein gruseliges Haus im Wald aufsucht ... denn Sie muss den Horror spüren ... oder kommt der Horror vielleicht doch zu Ihr? 
Luna ist allerdings nicht allein in diesem Haus, Sie nimmt den Sohn ihrer besten Freundin mit, da ihre Freundin ins Ausland verreist. Leon ist ein Fan von Lunas Büchern und neugierig auf Ihr neues Manuskript ... doch geht es darin wirklich um eine rein fiktive Gestalt? Oder verbirgt sich hinter der Storyline mehr als es auf den ersten Blick scheint? 
Kann Leon Luna helfen den Horror zu fassen zu bekommen oder trudeln die beiden gefährlich auf den Abgrund zu?

Mich konnte das Buch im gesamten wirklich sehr sehr gut fesseln und absolut begeistern. Ich bin komplett darin abgetaucht und habe mich dem Grusel hingegeben. Max Bentow konnte mich mit seinem Schreib- & Erzählstil wieder total begeistern. Es ist spannend und gut aufgebaut, so dass man einfach weiter lesen muss. Man bekommt Hinweise und Ideen, spinnt seine Gedanken weiter und am Ende war ich zwar nicht komplett überrascht, aber spannend war es absolut, bis zur letzten Seite. 

Besonders gut hat mir, überraschender Weise, gefallen, dass wir hier komplett ohne einen Ermittler auskommen. Wir erleben die Handlung aus Lunas Sicht und durch ihre eigenen Protagonistin Maria. Denn auch Kapitel aus Lunas Buch gehören zur Story. Also quasi ein Buch um Buch. Hat mir als Variante um die Geschichte zu erzählen und vor allem um zu verwischen was (für Luna) real ist und was Fiktion super gestaltet. Man zweifelt an der Handlung. Was passiert und was nicht? Was tut Luna wirklich und was nicht?


Findet es heraus und lest das Buch! 


[Sommersonntag] SummerSongs


Hallo zusammen!

Heute, bzw. eigentlich ja schon gestern, ich bin einfach nur spät dran ... wollten wir mal ein paar (für uns) sommerliche Songs mit euch teilen! :) 


Schaut auf jeden Fall auch bei den lieben Mädels von Twooks vorbei :)



Rupert Holmes - Escape



Sunrise Avenue - Funkytown in der Liveversion von der Fairytales Best Of Tour



Ville Valo & Natalia Avelon - Summer Wine



Marteria - Lila Wolken



Tanzwut - Meer 


Ach, bei jedem Song den ich rausgesucht habe fiel mir noch ein weiterer ein ... :D schön ist sowas :) 

Welchen Song mögt Ihr im Sommer ganz besonders? 

Sonntag, 9. Juli 2017

[Sommersonntag] New York Diaries - Claire




Ally Taylor - New York Diaries - Claire


Bibliografische Angaben

Titel: New York Diaries - Claire
Autor: Ally Taylor
Seiten: 320
Verlag: Droemer Knaur
Reihe: New York Diaries #1
Erscheinungsdatum: 26.09.2016
ISBN: 9783426519394
Preis: 9.99€ (TB)

Klappentext

Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries!
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat ... bereit für alles, was jetzt kommt.
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?

Rezension

Ich bin ja bei Büchern aus dem Chicklit Bereich meistens eher vorsichtig, weil es eher nicht soooo mein Genre ist, aber dieses Buch hat mich einfach - auch wegen der Autorin - angesprochen. 

Das Setting hat mich ganz spontan irgendwie an "Sex and the City" erinnert, warum weiß ich selber gar nicht so genau, aber spontan hatte ich das einfach assoziiert und mich dann auf dieses Buch gestürzt. 

Zu Beginn der Story kommen wir mit Claire zusammen zurück zu Ihrer Familie. Sie hat beziehungstechnisch eine derbe Enttäuschung erlebt und muss erstmal wieder in Ihr Leben zurück finden könnte man sagen. Da Sie dann allerdings doch nicht wieder in ihrem Kinderzimmer einziehen will, zieht sie zu ihrer besten Freundin June ins Knights Building in New York - in einen Kleiderschrank. Nicht nur, dass Ihr bester Freund auch mit in dieser Wohnung wohnt, bei dem es Claire plötzlich übermäßig stört, dass er in einer festen Beziehung steckt, nein, auch der Bewohner aus der Wohnung direkt über Ihr ist kein Unbekannter .... 

Was mich rückblickend am Meisten fasziniert ist, dass sich die gesamte Handlung wirklich mehr oder minder in diesem Schrank bzw. der zugehörigen Wohnung abspielt! Der Fokus der Handlung liegt nicht darauf, dass Claire insgesamt ein neues Leben aufbauen muss, mit Job und Wohnung und allem was dazu gehört, es geht wirklich vorwiegend um die Beziehungen zu verschiedenen Personen.
Mir hat Claire als Protagonistin total gut gefallen, weil Sie ein bisschen chaotisch ist, ein bisschen verwirrt aber einfach total liebenswürdig. Ich könnte Sie mir so an sich total gut als Freundin vorstellen und habe Ihr wirklich gern über die Schulter geschaut. 

Auch wenn bei der ein oder andere Entwicklung der Handlung meiner Meinung nach durchaus tief in die Klischeekiste gegriffen wurde, hat es mich beim Lesen trotzdem nicht gelangweilt. Klar, man hat ähnliche Konstrukte schon an vielen Stellen kennen gelernt, aber Claire als Person gibt dem ganzen einfach wieder einen besonderen Touch der das ganze lesenswert macht. Ich konnte flüssig und ohne größere Anstrengungen einfach über die Seiten fliegen und ein kurzweiliges Lesevergnügen genießen. Meiner Meinung nach ähnlich wie Serien dieser Art die einen einfach ein bisschen vom eigenen Alltag ablenken, die Seele streicheln aber nicht all zu viel Konzentration und angestrengtes Nachdenken erfordern.

Viele werden bei Claire Punkte finden, an denen Sie vielleicht selbst schon einmal waren. oder über die sie wenigstens schon einmal nachgedacht haben, deswegen denke ich, dass dieses Buch viele Leserinnen einfach abholen kann, für einen kleinen Ausflug ins Knights Building mit einer sympathischen Protagonistin und vielen persönlichen Gedanken zur Frage - was wäre wenn? 




Sonntag, 2. Juli 2017

[Sommersonntag] Sommerleseliste


Hallo ihr Lieben, 

Sanni, Rike & Ich haben uns für diesen Sommersonntag jeweils eine Leseliste zusammengestellt, die wir im Verlauf des Sommers lesen wollen :)

Meine Liste besteht aus den folgenden Büchern


"Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" - Ich möchte dieses Buch endlich lesen, weil ich so neugierig darauf bin und im Herbst ein neuer Titel der Autorin erscheint

"Tanz des Vergessens" - liegt jetzt schon seit Sommer 2015 hier und wartet ... es wird Zeit und ich freue mich auf den Ausflug nach München

"Und dein Lohn ist der Tod" & "Und ich richte ohne Reue" stammen von einem Autor der quasi aus meiner Stadt kommt, auch diese Bücher liegen schon lange hier und ich möchte sie endlich lesen, das eine spielt immerhin auch im Sommer

"Girl online" - Will auch endlich gelesen werden und hat so ein süßes Design das meiner Meinung nach gut zum Sommer passt 


"Auf und Davon" - Klingt nach einem tollen Roadtrip und sieht schon so sommerlich aus!

"Plötzlich Fee - Sommernacht" - Naja, Sommernacht halt :D Und auch das liegt schon viel zu lange hier ungelesen - und eingeschweißt - hier rum

"Dschinnland", "Wunschkrieg" & "Glutsand" - sind vom Setting ja definitiv passend zum Sommer und den hoffentlich warmen Tagen daher hab ich mir einfach die ganze Trilogie auf die Liste gepackt

Könnt Ihr mir eines der Bücher besonders empfehlen? 

Samstag, 1. Juli 2017

[Lesemonat] Juni 2017



Hallo zusammen, 

da heute schon wieder der 1. ist, einmal mein Lesemonat Juni für euch zusammengefasst!


"Schatten der Vergangenheit" von Katherine Webb ist eine Hörbuchbox mit 3 Hörbüchern die ich im Juni auch alle gehört habe! 

"New York Diaries - Claire" ist das erste Buch dieser Reihe und von Anne Freytag geschrieben, dazu werdet Ihr die Rezi bald im Rahmen des Sommersonntags auf meinem Blog finden :) 

"Lauf Jane, lauf!" von Joy Fielding habe ich ja aus dem Mai noch mit rüber genommen und diesen Monat dann beendet.

"Don't kiss Ray" war ein Reziexemplar aus dem dvt Verlag, dass mich leider nicht so ganz überzeugen konnte...schade!

"Bittere Lügen" von Karen Perry hat jetzt wirklich ewig auf meinem SuB gelegen und wollte endlich mal gelesen werden. Fand ich okay, aber kein totales Highlight! 

Insgesamt: 3.372 Seiten = 112,4 S/Tag

SuB Stand

Mein SuB ist wieder ein kleines bisschen gesunken, auf 66 Bücher!

Challenges

Was die Read'n'Talk Challenge angeht, muss ich leider sagen, dass ich diese an dieser Stelle abbrechen werde ... ich habe jetzt einfach schon einige Monate nicht mehr bei den Abstimmungen und Co. mitgemachte daher sehe ich das einfach nicht mehr als sinnvoll an ... leider, denn die Idee fand ich wirklich großartig!

Mein Update zur Mottochallenge findet ihr HIER!